Themeninformation
  • Ersteller: Buffa
  • Ansichten: 201460
  • Beiträge: 730
  • Abonnenten: 121
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 8
Projektbewertung:
  • 12 Bewertung(en) - 3.42 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kostenlos Anmelden 

Facebook

Twitter

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Werbung

Werbung

Thementitel

MSX - MySystemX


"[P.-Included] MSX - MySystemX" - Hauptbeitrag

Programm hat mich oder andere Foren-Nutzer vor mehr als 1 Woche noch ausgezahlt (Status: ungeprüft)! 



MySystemX
Sehr gut! Hallo liebe Investoren. Sehr gut!

Ich möchte Euch eine ganz neue Trading Firma vorstellen,
die seit dem 28.04.2017 Online ist.

Am 28.+29.4. wurde die Firma den Top Networkern von einem
3 köpfigen Marketingteam in Hamburg und Zürich vorgestellt.

Einlagen sind ab Mitte Mai möglich,

das Trading beginnt Anfang Juni,

sobald mindestens 1 Million eingesammelt wurde.

MySystemX wurde Anfang des Jahres von einem Team
aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Australien gegründet.
Der Schwerpunkt liegt auf Managed Account Lösungen im Forex Bereich.

Es gibt eine ganz strikte Trennung zwischen Marketing
und Investment Firma.

MySystemX übernimmt das komplette Marketing und die Partnerfirma FxNextGen als regulierter Broker die eigentliche Verwaltung und Anlage der Kundengelder.


Die Investment Firma ist ein voll regulierter Forex Broker

mit einer Security Dealers Lizenz,

die weltweit berechtigt Gelder einzusammeln.

Diese Gelder werden über einen Managed Account mit
einer speziellen Strategie unter anderem im Hochfrequenzhandel getraded.
Infos hierzu z.B. unter https://de.wikipedia.org/wiki/Hochfrequenzhandel

Genauere Informationen zum Broker werden noch veröffentlicht,

sobald auch Einzahlungen möglich sind.
Der Broker heißt FxNextGen und ist Exklusiv-Partner von MySystemX.

Auch Auszüge der Treuhandkonten können gezeigt werden und die
Trades werden auch ins Backoffice vom Broker gespiegelt.


Die Marketing Firma tradet nicht und verwaltet auch keine Einlagen.

Diese dient alleine als Network Marketing Plattform
und zur Bewerbung der Forex Lösungen der Trading Firma.

Die Marketing Firma bietet uns einen interessanten
Unilevel Plan mit 9 Stufen und Differenzvergütungen
sowie Bonuszahlen und Gewinnbeteiligungen
(weiter unten dazu noch mehr)





Der Broker von MSX hat 3 Schwerpunkte beim Trading.

Diese sind:
Währungshandel

Aktien und Futures

Rohstoffe


Rendite, Laufzeit und Kosten

Die Brutto Rendite ist variabel und liegt zur Zeit bei 4-5% pro Monat.
Im September lagen wir bei 4,5%
Im Oktober lagen wir bei 4,9%
Der November hat bis zum 11.11. insgesamt 1,9% gebracht.

Es gibt außerdem eine Deckelung der Gewinne auf  30% im Monat,
was den Vereinbarungen mit dem Primebroker und den Liquiditätsprovidern
geschuldet ist.

Von jedem Deposit, welches direkt beim Broker (Investment Firma)
eingezahlt wird, werden am Anfang einmalig 27%
für Kosten und Marketing abgezogen.

Es gibt keine begrenzte Laufzeit, die Investition läuft also so lange, wie man möchte.

Von den Gewinnen wird noch eine Performance Fee von 10% abgezogen,
aber nur wenn die Kosten (die 27%) schon erwirtschaftet wurden
und ein neuer Höchststand beim eigenem Depot erreicht wurde.

Es gibt keine festen (monatlichen) Gebühren,
so dass der Einstieg ohne Nachteile auch mit kleinen Beträgen möglich ist.



Beispielrechnung
Beispielrechnung bei einem Invest von $1.000
und vollem Compounding, was natürlich auch Risiken birgt:

Nach Abzug der 27% werden bei einer Rendite von 5%
nach einem Jahr aus $1.000 Einsatz ingesamt $1.276,
in 2 Jahren $2.165
Der BEP wird nach knapp 7 Monaten erreicht


Bei einer Rendite von 10% werden nach einem Jahr aus $1.000 Einsatz
ingesamt $2.115, in 2 Jahren $5.951
Der BEP wird nach knapp 4 Monaten erreicht

Renditen bei 20% und 30%:
EinblendenSpoiler:

Jede Woche können wir entscheiden,
ob wir die Gewinne auf das Tradingkonto buchen,
oder auszahlen lassen.


Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt per Online-Formular über MySystemX
Man bekommt dann eine Willkommensmail vom Broker
und schließt mit seiner Verifizierung die Anmeldung ab.

Wer nur werben will, kann die Registrierung beim Broker weglassen.
Es ist auch kein Eigeninvest notwendig, um eine Downline aufzubauen.


Ein- und Auszahlungen

Ein und Auszahlungen sind schon ab $100 (nach oben keine Limits) und gebührenfrei
möglich über folgende Wege:

SEPA

Sofort-Überweisung (nur Einzahlung)

SWIFT

Kreditkarte (Gebührenteilung 50:50, wahrscheinlich 2,5%)

Bitcoin

Die bevorzugte Zahlungsform wird die Banküberweisung sein,
da die Gelder letzendlich auf dem Tradingkonto benötigt werden.

Weil hier große Volumen erwartet werden,
werden ADV Cash und Perfect Money gar nicht erst angeboten,
um die bekannten Zahlungsprobleme zu umgehen.

Es kann sein, dass auch Bitcoin und Kreditkarte später einmal
volumenmäßig begrenzt werden, das liegt aber in der Zukunft.

Ein- und Auszahlungen sind für Investoren kostenlos,
da übernimmt die Partnerfirma alle Gebühren,
außer bei der Kreditkarte, da werden die Gebühren geteilt.


Auszahlungen werden innerhalb von maximal 5 Werktagen durchgeführt.
Wenn dazu kein Geld vom Treuhandkonto abgezogen werden muss,
geht Auszahlung per SEPA auch innerhalb von einem Werktag.


Marketingplan / Partnerprogramm

Das Partner Program basiert auf dem Erfolgsleitersystem
und es werden Differenzialprozente bezahlt.

Je nach erreichtem Partnervolumen
erhöht sich das Level und damit die Ausschüttungen.



Wir verdienen ingesamt an 3 Stellen:

1. Provision auf Einzahlungen

Die Direktprovision auf die direkt geworbenen Partner beträgt,
abhängig von der eigenen Stufe 5-10%.

Vom Umsatz der indirekten Partner bekommt man die Differenz.

Beispiel:
Ein Partner hat Stufe 5 erreicht.
Ein Direktpartner ist in Stufe 1 und hat einen neuen Partner mitgebracht,
der ebenfalls Geld investiert hat.

Der Direktpartner erhält 5% Provision,
der Partner über ihm (Stufe 5 9%) erhält die Differenz,
in diesem Fall 4% (9%-5% = 4 %).

2. Bonus für die Erreichung von Umsatzzielen

Bei jedem Erreichen einer neuen Stufe wird
zusätzlich ein einmaliger Bonus ausgeschüttet.

Diese Boniausschüttung honoriert nachträglich den erfolgten Partneraufbau.
Eine Zeitspanne für das Erreichen der Stufen gibt es nicht.

Die Stufen werden erreicht durch den Umsatz
in der eigenen Downline (kein Eigenumsatz).

Der Umsatz der direkten Partner wird hierbei zu 100% angerechnet,
der Umsatz der "weiter entfernten" Partner entsprechend geringer:

Stufe 1 100% (direkte Parter)
Stufe 2 50% (Parter der direkten Partner)
Stufe 3 40% (usw)
Stufe 4 30%
Stufe 5 20%
Stufe 6 10%
Stufe 7 5%
Stufe 8 2.5%
Stufe 9 2.5%

Die Boni werden ohne weitere Vorraussetzungen ausgezahlt.
Es gibt keine Pflichtveranstaltungen oder ähnliche Vorraussetzungen.

3. Gewinnbeteiligung für alle Gewinne in der eigenen Downline

Ab Stufe 3 partizipiert man zusätzlich von den regelmäßigen Gewinnen
geworbener Investoren bis in die sechste Stufe.
Dies ist ein sehr hoher Anreiz, um hart für den
Aufbau eines großen Teams zu arbeiten.

Hier gibt es für:
Stufe 1 2.5% des Gewinns (direkte Partner)
Stufe 2 1,0% des Gewinns
Stufe 3 0,5% des Gewinns
Stufe 4 0,5% des Gewinns
Stufe 5 0,25% des Gewinns
Stufe 6 0,25% des Gewinns

Diese Provisionen werden nur verdient, falls der Investor
auch Performance Gebühren bezahlen musste, also auch im Gewinn ist,
denn davon werden diese bezahlt.



Persönliches Fazit
EinblendenSpoiler:




Anmeldung
Die Anmeldung ist ab sofort möglich!

Sehr gut!  Anmeldung hier Sehr gut!


Ich würde mich freuen, Euch in meinem Team zu begrüßen.

Da ich gute Kontakte bis in die Geschäftsführung habe,
ist optimaler Support hier sichergestellt.

Ich werde wahrscheinlich auch noch eine eigene
Whatsapp Gruppe für schnelle Infos an meine Downline einrichten.



[Bild: 625.achtung.gif]
Risikohinweis: Vor dem Investieren in Programme unbedingt lesen!

Antworten Top

"[P.-Included] MSX - MySystemX" - Diskussion

(26.05.2017, 19:50)TimoTronic schrieb: Ich hab vor ca. 30 Min. eine Email von "FX Next Gen Ltd." (Broker) bekommen. Ist das der besagte Broker von/für MySystemX?

Habe ebenfalls die mail bereits bekommen.
Ja, es handelt sich hierbei um den Broker für MySystemX.

Wie Buffa zuletzt angekündigt hat, sollten die Infos des Brokers bis heute, Freitag kommen. Dies wurde eingehalten und es kann endlich los gehen.
Antworten Top
Abend,

ist der Zahlungsanbieter über den alles beim Broker FX NextGen Ltd abgewickelt wird,
"Alle Zahlungen und Abhebungen werden von unserem Zahlungsdienstleister 2Pay4You Group s.r.o. bearbeitet."

derselbe der von den bekannten Betrügern "Klaus Schädler und Bernd Mayer" gegründet wurde, oder ist nur der Name sehr ähnlich.

Hab mal etwas gegoogelt, und da kommt man immer auf die gleiche Homepage.

auch hier im Forum liest man unter "2pay4you" nicht unbedingt das beste.

Danke
mfg
Antworten Top
Die Mails vom Broker sind nun alle raus.

Kurze Info, was zu machen ist:

  • Über den Link in der Mail auf die Brokerseite gehen (am PC, geht nicht mobil)
  • Auf Wunsch kann auf Deutsch geschaltet werden (ganz oben)
  • Die persönlichen Daten ausfüllen und rechts ein Kennwort vergeben
  • Zur Verifizierung Perso oder Reisepaß (beidseitig)
    und Adressnachweis (max 3 Monate alt) hochladen
  • Über Profile - Dokumente das LPOA Dokument runterladen, ausfüllen, unterschreiben
    und wieder hochladen
  • Einzahlungen sind erst nach erfolgten Verifizierung incl. LPOA möglich
  • Im Moment gerade sind nur SEPA und SOFORT freigeschaltet,
    Kreditkarte und BTC kommen Anfang der kommenden Woche
  • Es muss vor der Einzahlung per Klick ein Trading Account angelegt werden

Weitere Informationen:

  • Es wird eine eigene Kreditkarte kommen, Plantermin Juli 2017
  • Die Peformance Gebühr wird - wie zuvor gesagt - erst fällig, wenn man BEP erreicht hat. Das steht (versehentlich) nicht im Vertrag, ist aber definitiv so
  • Einzahlungen sind in Dollar und Euro möglich. Intern wird in Dollar gerechnet.
  • Der Broker sitzt auf Vanuatu (da kann man auch schön Urlaub machen). Lokal wäre nur eine europäische und keine weltweite Lizenz möglich gewesen und diese wäre außerdem auch noch deutlich teurer gewesen.
  • Die Anbindung an die Londoner Börse erfolgt über eine Hochgeschwindigkeits-Anbindung über den Prime Broker in London
  • In der Begrüßungsmail ist auch das Handbuch zu MSX verlinkt:
    https://www.fxnextgen.com/documents/user_guide_de.pdf
    Bitte da erst mal rein schauen, dann die Upline fragen dann den Support
Antworten Top
Hmmm. habe leider keine Mail bekommen?

Gefunden!

Gesendet von iPad mit Tapatalk
Antworten Top
Es sind definitiv alle Mails verschickt worden vom Broker und keine ist unzustellbar zurück gekommen.Wer seine trotzdem nicht findet, versehentlich gelöscht hat, oder was auch immer, kann sich problemlos auch ohne den personifizierten Link aus der Mail anmelden.

Hierzu einfach auf diesen Link gehen:
https://www.fxnextgen.com/Account/Register


Dann ist halt der Name und die Emailadresse nicht automatisch ausgefüllt, sondern man muss das selber nochmals eintippen.

Bitte auf jeden Fall dort die gleichen Daten benutzen, wie auch bei der Anmeldung bei MSX.

Das LOPA Dokument, was vor der Investition noch ausgefüllt, unterzeichnet und hochgeladen werden muss, hat 2 Seiten. Wer es z.B. mit dem Handy abfotografiert, könnte daran scheitern, dass man beim Upload hier nur 1 Seite hochladen kann. Dies wird kurzfristig noch im Backoffice erweitert.

Für solche Aktionen eigenet sich z.B. die kostenlose App Tiny Scanner recht gut. Hier kann man mehrere Seiten abfotografieren und diese dann zu einem PDF zusammen fügen. Bitte achtet auch hier auf die Größenbeschränkung von 1MB. Die App zeigt die Größe an, bevor das Dokument geöffnet oder verschickt wird.

Tinyscanner gibt es für:
Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.appxy.tinyscanner&hl=de&rdid=com.appxy.tinyscanner
und IOS: https://itunes.apple.com/de/app/tiny-scanner-pdf-scanner-to-scan-document-receipt-fax/id595563753?mt=8

VG Buffa
Antworten Top
Hi Buffa das ist jetzt der renommierte Broker? Das ist ja ganz schön lahm . Über den Broker findest man nichts im Netz. Alexa null Traffic. Echt schade das man hier 2 Wochen aufgebaut hat.
Antworten Top
(27.05.2017, 10:53)Nick Belane schrieb: Hi Buffa das ist jetzt der renommierte Broker? Das ist ja ganz schön lahm . Über den Broker findest man nichts im Netz. Alexa null Traffic. Echt schade das man hier 2 Wochen aufgebaut hat.

Es hatte niemand etwas von "renommiert" geschrieben. "Innovativ" wäre eher ein passendes Adverb. Als neuer Broker kann er ja noch kein Renommee haben, ich bin aber sicher, das wird kommen.

Es war von einem "voll reguliertem Forex Broker mit einer Security Dealers Lizenz" die Rede und genau das ist ja auch der Fall.

Es wurde ein neuer Broker gegründet, alle Lizenzen besorgt, Verträge mit den Liquiditätsprovidern und dem Primebroker geschlossen um die vorgesehenen Geschäfte überhaupt so und zu moderaten Kosten abwickeln zu können. Im gestrigen Webinar hat Maik dazu nochmal etwas erklärt.

VG Buffa
Antworten Top
Wo erhält man eigentlich die Termine für die Live Webinare oder wo sind die ersichtlich?
VG jogi
Antworten Top
(27.05.2017, 11:31)jogi schrieb: Wo erhält man eigentlich die Termine für die Live Webinare oder wo sind die ersichtlich?
VG jogi

Die gebe ich hier und in der Whatsapp Gruppe immer bekannt.
Gerade eben von 11-11.30 war noch eines.

Hier die nächsten Termine für kommenden Woche:

Montag, 29. Mai um 19:00 Uhr:

https://meetings.talkfusion.com/#/en/login/0f84c240be92c55353df2a1b78b0f43c

Mittwoch, 31. Mai um 19:00 Uhr:
https://meetings.talkfusion.com/#/en/login/34f23c73e402277de0e52e65c0b63eb3


Es gibt inzwischen auch eine Aufzeichnung von einem der Webinare, die jederzeit abgerufen werden kann unter: https://drive.google.com/file/d/0B8bzmOdRWtKBeU5QdnRaaUV3djg/view

VG Buffa
Antworten Top
(27.05.2017, 10:53)Nick Belane schrieb: Hi Buffa das ist jetzt der renommierte Broker? Das ist ja ganz schön lahm . Über den Broker findest man nichts im Netz. Alexa null Traffic. Echt schade das man hier 2 Wochen aufgebaut hat.
Finde es echt schade das hier schon wieder gemeckert wird Betrübt
Geh zur Deutschen Bank da hast auch einen guten Alexa Rank.
Meine Daten sind alle verifiziert in nicht mal 24 Sdt super.

LG
Kai
Antworten Top
(27.05.2017, 16:23)cashflow64 schrieb: Finde es echt schade das hier schon wieder gemeckert wird Sad

Ich finde meine Bemerkung/Frage nicht unbedingt als meckern und wiederhole sie hier gerne nochmals, da ich diese als sehr Wichtig erachte im Bezug auf Vertraunswürdigkeit/Verlässlichkeit der Zahlungen:
(26.05.2017, 20:07)Manuel-Stein schrieb: Abend,

ist der Zahlungsanbieter über den alles beim Broker FX NextGen Ltd abgewickelt wird,
"Alle Zahlungen und Abhebungen werden von unserem Zahlungsdienstleister 2Pay4You Group s.r.o. bearbeitet."

derselbe der von den bekannten Betrügern "Klaus Schädler und Bernd Mayer" gegründet wurde, oder ist nur der Name sehr ähnlich.

Hab mal etwas gegoogelt, und da kommt man immer auf die gleiche Homepage.

auch hier im Forum liest man unter "2pay4you" nicht unbedingt das beste.

Danke
mfg

Danke
mfg
Antworten Top
Hallo Manuel,

die Frage bezüglich des Zahlungsanbieters habe ich schon weiter geleitet.
Da bei diesem kein Geld "lagert", sondern dies einfach nur so durchgereicht wird,
halt ich es auch erst einmal nicht für wirklich kritisch.

Als "echter Ganove" hätten die bestimmt auch nicht die Lizenzen für Europa bekommen.
Aber wie gesagt, die Frage ist platziert und sobald ich eine Rückmeldung erhalten, werde
ich hier natürlich informieren.

Ich glaube der Satz mit dem meckern bezog sich auch nicht auf Dich, sondern eher auf den "lahmen Broker", der keien Alexa Ranking hat, weil er halt neu ist.

VG Buffa

So, die Antwort zu 2Pay4You ist auch schon da.

Weder Hr Schädler noch sonst irgendjemand bei 2pay4you hat ein schlechtes Führungszeugnis oder Criminal Records. Die Lizenzen sind vorhanden, Compliance ist auch sauber.

Wie oben schon erwähnt, "liegt" das Geld auch nicht bei 2Pay4You, sondern wird weiter geleitet. Schließlich soll es ja Erträge erwirtschaften.

VG Buffa
Antworten Top
Also kann man jetzt schon einzahlen wenn man verifiziert ist und das Dokument unterschrieben hat ?
lg.jogi
Antworten Top
(27.05.2017, 19:12)jogi schrieb: Also kann man jetzt schon einzahlen wenn man verifiziert ist und das Dokument unterschrieben hat ?
lg.jogi

Erst wenn die Dokumente auch durch den Broker bestätigt wurden.
Antworten Top
In welchem Dokument ist ersichtlich, das für den Multi-Asset FX Fund keine Nachschusspflicht besteht? Das müsste doch eigentlich in dem LPOA Dokument mit aufgeführt sein. In der Risiko-Haftungsausschlusserklährung ist jedoch nur aufgeführt, das man mehr Kapital verlieren kann als ursprünglich eingesetzt wurde.
Antworten Top
Danke für das weiterleiten der Frage Buffa.

(27.05.2017, 17:46)Buffa schrieb: Wie oben schon erwähnt, "liegt" das Geld auch nicht bei 2Pay4You, sondern wird weiter geleitet. Schließlich soll es ja Erträge erwirtschaften.

naja auch wenn es nur "weitergeleitet" wird, kann es auch einfach von 2pay4you nicht ausgezahlt werden (hier im Forum wird von geblockten/zurückgehaltenen Auszahlungen berichtet aus dem jahr 2016)
Hab gleich noch 2 weitere Fragen Smile

1. Muss man sich jetzt auch noch bei 2pay4you ein Konto anlegen und verifizieren?

2. Welche funktion hat David genau bei FX NextGen Ltd? in meiner LPOA steht er als Bevollmächtigter drin.

Danke
mfg
Antworten Top
(27.05.2017, 19:48)Buffa schrieb: Erst wenn die Dokumente auch durch den Broker bestätigt wurden.

Ja wurde es , aber die Kreditkarte steht noch nicht zur Verfügung ?
Antworten Top
(27.05.2017, 20:03)Kevinli schrieb: In welchem Dokument ist ersichtlich, das für den Multi-Asset FX Fund keine Nachschusspflicht besteht? Das müsste doch eigentlich in dem LPOA Dokument mit aufgeführt sein. In der Risiko-Haftungsausschlusserklährung ist jedoch nur aufgeführt,  das man mehr Kapital verlieren kann als ursprünglich eingesetzt wurde.

Wenn eine Nachschusspflicht bestände, dann müßte diese im LPOA aufgeführt sein. Bei den Poolkonten, die hier für uns relevant sind, besteht auch keine Nachschußpflicht. Wenn man bei FXNetGen selber traded jedoch schon.

(27.05.2017, 20:15)Manuel-Stein schrieb: naja auch wenn es nur "weitergeleitet" wird, kann es auch einfach von 2pay4you nicht ausgezahlt werden (hier im Forum wird von geblockten/zurückgehaltenen Auszahlungen berichtet aus dem jahr 2016)
Hab gleich noch 2 weitere Fragen  Smile

Laut meinen Informatioinen ist da in der Tat alles sauber und überprüft.
Mit dem Weiterleitungsargument wollte ich nur betonen, dass hier immer nur "überschaubare" Geldmengen betroffen sein können, nämlich von dem Geld, was gerade unterwegs ist. Trotzdem sollte es hier natürlich nicht zu Unregelmäßigkeiten kommen.

(27.05.2017, 20:15)Manuel-Stein schrieb: 1. Muss man sich jetzt auch noch bei 2pay4you ein Konto anlegen und verifizieren?

Nein, das muß man nicht.
Der Einzahlungsprozess ist auch im Userguide bebildert beschrieben:
https://www.fxnextgen.com/documents/user_guide_de.pdf

Nachtrag: Habe eben eine Testüberweisung gemacht. Man wird über den 2Pay4You Dialog geführt, muss dort per Email einen Verifikation Code anfordern und eintragen (kam schnell) und bekommt dann die Zahlungsdetails per Mail zugeschickt.

Dann kann man eine "normale" SEPA Banküberweisung nach Litauen machen.


(27.05.2017, 20:15)Manuel-Stein schrieb: 2. Welche funktion hat David genau bei FX NextGen Ltd? in meiner LPOA steht er als Bevollmächtigter drin.

In meiner LPOA steht das gleiche. Dann wird er wohl auch der Bevollmächtigte sein.

(27.05.2017, 22:26)jogi schrieb:
(27.05.2017, 19:48)Buffa schrieb: Erst wenn die Dokumente auch durch den Broker bestätigt wurden.

Ja wurde es , aber die Kreditkarte steht noch nicht zur Verfügung ?

Ja korrekt. Wie oben schon mal geschrieben (oder war es in der Whatsapp Gruppe, ich komme langsam durcheinander, weil ich viele Dinge an unterschiedlichen Stellen immer wieder schreiben muss), steht im Moment SEPA und SOFORT zur Verfügung. Kreditkarte und Bitcoin kommen Anfang der Woche nach. Da es bei den letztgenannten nicht die längeren Laufzeiten, wie bei SEPA gibt, ist das zeitlich auch weniger kritisch.

VG Buffa
Antworten Top
(27.05.2017, 22:38)Buffa schrieb: Manuel-Stein2. Welche funktion hat David genau bei FX NextGen Ltd? in meiner LPOA steht er als Bevollmächtigter drin.

In meiner LPOA steht das gleiche. Dann wird er wohl auch der Bevollmächtigte sein.

Um es ganz genau zu spezifizieren, er ist der Direktor von FX NextGen.

Da es doch viele Rückfragen zu einer möglichen Nachschlußpgflicht gab, hat der Broker dies - zur Karstellung und zu unserer aller Sicherheit - noch explizit mit in das LPOA Dokument mit aufgenommen.

Daher ist es notwendig, dieses nochmals (wenn man es denn bereits gemacht hatte) hochzuladen.

Da die Mail heute morgen nur auf Englisch raus ging, hier eine grobe Übersetzung:

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):
Wir haben einige Fragen in Bezug auf unsere Risikowarnung erhalten, die besagt, dass es bei Hebelprodukten möglich ist, mehr als den investierten Betrag zu verlieren. Hierzu einige Erllärungen, was das bedeutet und wie es verstanden werden kann:

Ziffer 7.3.1 unserer Kundenvereinbarung verpflichtet uns, im Falle eines bestehenden negativen Kontostandes für uns zusätzliche Zahlungen zu leisten. Wie ist ein negativer Kontostand möglich?

Auf gehebelten Produkten wie CFD's können Sie mit mehr Geld handeln, als Sie tatsächlich in Ihrem Konto haben. Es ist nur ein kleiner Marginbetrag von der Hebelhöhe erforderlich, was bedeutet, dass Sie eine Kreditlinie für den Restbetrag erhalten. Im Falle von so genannten Marktlücken, die zwischen der engen und der Eröffnung eines Marktes passieren können, ist es möglich, dass der Schlusskurs Ihres Handels unterhalb oder oberhalb eines Stoppniveaus liegt und daher mehr Geld als erwartet verloren werden kann. Dies kann zu einem negativen Kontostand führen, da der Verlust den verfügbaren Kontostand überschritten hat.

Diese Regel gilt für unsere angebotenen Traders Room Accounts, wo Sie selber für den Handel verantwortlich sind und Produkte mit einem Hebel handeln.

Gilt es auch für unseren Multi-Asset FX Fund?

Nein, das geht nicht, denn wir sind für den Handel verantwortlich und unsere Strategien sind so ausgerichtet, dass Lückenrisiken nicht bestehen. Außerdem nutzen wir Ihre Gelder nicht für Hebelprodukte. Dadruch geht das Risiko für unvorhersehbare Verluste auf 0 zurück.

Wir haben eine Änderung an dem LPOA-Dokument vorgenommen, um das Risiko eines jeden Anlegers klar darzustellen.

Punkt 6: Das Anlagerisiko ist auf den eigenen Einlagenbetrag beschränkt.

Dies schafft allen unseren Kunden einen zusätzlichen Schutz, erfordert aber einen neuen Upload des modifizierten LPOA-Dokuments.

Wir danken Ihnen allen für Ihr Verständnis und Geduld!

Antworten Top
Ich verstehe jetzt nicht, das Dokument nochmals drucken und hochladen, aber ist ja genau dasselbe Dokument, oder übersehe ich da was ?
Antworten Top

Werbung

Werbung

Werbung