Werbung

"[Vorstellung] Forex4Charity" - Hauptbeitrag

Programm zahlt mich oder andere Foren-Nutzer, von denen es auch belegt wurde aktuell aus (Status: geprüft)! 
Hallo Community,

ich möchte unsere Firma „Forex4Charity“ vorstellen. Wir (Hauke und Steffen) traden seit vielen Jahren profitabel und bieten Forex-Signale an.

Wir sind seit September 2017 mit dem Projekt „Forex4Charity“ an die Öffentlichkeit gegangen. Grundprinzip ist, dass wir Interessenten gegen eine vergleichsweise geringe monatliche Gebühr regelmäßig sogenannte „Forex-Signale“ zukommen lassen. Das Ganze kann jede/r 2 Monate gratis testen und sich so ohne jedes Risiko ein Bild und einen Eindruck von unseren Signalen machen.

Basis dieser „Signale“ sind unsere eigenen Trading-Vorgänge, welche wir persönlich in unseren eigenen Trading-Konten vornehmen. Exakt(!) diese Informationen geben wir dann auch regelmäßig an unsere Kunden/Interessenten weiter, so dass diese ganz bequem unsere Signale für sich selber „nachmachen“ bzw. kopieren können.

Die Vorteile für die Kunden liegen also insbesondere in Folgendem:

-2 Monate gratis testen und somit keinerlei Risiko eingehen. Man kann am Ende der 2 Monate (oder auch zwischendurch jederzeit) mit einer E-Mail kündigen und hätte in einem solchen Fall nicht einen einzigen Cent bezahlt.

-Ein Kunde benötigt keinerlei Vorwissen oder Erfahrung im Forex-Trading, müsste also nicht die dafür notwendige jahrelange „Lernkurve“ gehen.

-Man benötigt nur maximal 1-3 Minuten Zeit am Tag, mehr nicht. Wir traden Langzeittrends, daher reicht es, z. B. einmal morgens und einmal abends (oder auch nur einmal am Tag, ganz nach Belieben), die Trades zu eröffnen bzw. zu schließen.

-Man erzielt eine durchaus respektable monatliche Rendite (unser bestes Ergebnis war bisher 39,1% Rendite im Monat, unser schlechtestes 4,95% Rendite im Monat). Jede Woche veröffentlichen wir unsere Ergebnisse bei Youtube mit Einblick in ein MT4 (Metatrader 4-)- Konto.

Hier z.B. das Ergebnis der KW 43 (2018):

https://youtu.be/AIkgXGZeGe0

-Das Trading-Kapital wird nicht(!) an uns gegeben, sondern man zahlt selbiges ganz seriös bei einem offiziell zugelassenen Broker ein. Wir kommen also zu keinem(!) Zeitpunkt in Berührung mit dem Trading-Kapital des Kunden. Wir senden „nur“ die Signale, mehr nicht.

Hier sind unsere Renditen seit dem Bestehen unseres Unternehmens Forex4Charity:

Oktober 2017: 20,45%
November 2017: 4,95%
Dezember 2017: 12,0%
Januar 2018: 12,4%
Februar 2018: 6,2%
März 2018: 16,65%
April 2018: 20,55%
Mai 2018: 39,1%
Juni 2018: 12,75%
Juli 2018: 9,75%
August 2018: 6,0%
September 2018: 11,55%

Das hättest Du auf Basis dieser Zahlen mit uns in den letzten 12 Monaten verdienen können:

Startkapital 2500 € = Ca. 12000 €
Startkapital 5000 € = Ca. 24000 €
Starkapital 10000 € = Ca. 48000 €

Monatliche Gebühr (muss man erst ab dem 3. Monat zahlen, die ersten beiden Monate hingegen sind völlig kostenfrei) beträgt zur Zeit netto 79,90 €.

Mittlerweile haben wir zudem auch ein Partnerprogramm, in dem wir 50 % der Gebühr als Provision für jedes neu geworbene Mitglied zahlen (Monat für Monat für Monat immer wieder 50%!).
Diese Provision wird jeden Monat gezahlt, solange das Mitglied bei uns ist.

Mittlerweile haben wir knapp 300 Mitglieder, die mit unseren Signalen Geld verdienen.

Weitere Informationen gibt es auf folgenden Seiten:
Online-Seminar (mit allen Details zu unserem System):

https://forex-4-charity.com/mehr-infos-zu-den-signalen

Anmeldung für unser Partnerprogramm:

https://forex-4-charity.com/partnerprogramm/

Direkte Anmeldung zu den kostenfreien beiden Probemonaten (man bekommt dann umgehend alle wichtigen Infos zum Start per Mail zugesendet):

https://forex-4-charity.com/spezialrabatt

Facebook: Forex4Charity
YouTube: Forex4Charity
Instagram: Forex4Charity

Bei weiteren Fragen meldet euch gerne hier,


Dr. Hauke Kiene
Steffen Quade

Forex4Charity
Top

"[Vorstellung] Forex4Charity" - Diskussion

(03.01.2019, 13:19)steffen schrieb:
(03.01.2019, 00:35)Nemesis52 schrieb: Mit welchem Hebel Tradet Ihr ?

Für unsere Strategie ist alles ab 300:1 passend, darauf sind unsere Berechnungen ausgelegt. Kann jeder natürlich frei für sich wählen. Es gibt auch Mitglieder die mit niedrigerem Hebel und mehr Kapital traden...

Nicht schlecht aber die monatliche Gebühr ist auch nicht gerade wenig. 1000€ würden gerade mal die Gebühr abdecken aber Qualität hat sein Preis.
Wünsche euch Jungs viel Erfolg Zwinkern

Mfg Jeo Zwinkern
Top
(10.01.2019, 01:08)Nemesis52 schrieb: Nicht schlecht aber die monatliche Gebühr ist auch nicht gerade wenig. 1000€ würden gerade mal die Gebühr abdecken

Ich habe nach Weihnachten meinen Account auf ein Centkonto umgestellt, um auch mit wenig Einsatz eine Lotsize gemäß der Empfehlung traden zu können. Mein Einsatz betrug 1.000 Euro, vom Broker gabs noch 400 Euro Bonus dazu. Durch das Centkonto trade ich quasi mit einer Lotsize von 0,0056. Meine alten Trades hatte ich vorher fast alle geschlossen, sodass ich nach Weihnachten fast wieder mit 0 Trades begonnen habe.
Die letzten 2 Wochen waren mega. Es wurden viele Trades eröffnet, die fast ausnahmslos ins Plus gelaufen sind.
Heute dann die Ankündigung zur Brexit-Abstimmung, einem Ereignis, bei dem am Forex-Markt alles oder nichts passieren kann. Ich habe daraufhin vorsorglich alle Trades geschlossen, bevor mich die Gier überkommt und die schönen Gewinne wieder auffrisst. Mit den Gewinnen kann ich nun die nächsten 4 Monate meine F4C-Signale bezahlen...

Das ist sicherlich ein Extrembeispiel mit glücklichen Umständen am Markt. Dennoch kann es funktionieren, auch mit 1.000 Euro Einsatz.
Wer mit niedrigem Einsatz tradet sollte die Gewinne erstmal im Account belassen und sich nicht sofort auszahlen lassen, damit sich das Guthaben vermehrt. Nach einem halben Jahr (also 4 bezahlten Monaten) könnt ihr mal Kassensturz machen, dann könnte es sich bereits rentieren...
Top
(10.01.2019, 01:38)investlinda schrieb:
(10.01.2019, 01:08)Nemesis52 schrieb: Nicht schlecht aber die monatliche Gebühr ist auch nicht gerade wenig. 1000€ würden gerade mal die Gebühr abdecken

Ich habe nach Weihnachten meinen Account auf ein Centkonto umgestellt, um auch mit wenig Einsatz eine Lotsize gemäß der Empfehlung traden zu können. Mein Einsatz betrug 1.000 Euro, vom Broker gabs noch 400 Euro Bonus dazu. Durch das Centkonto trade ich quasi mit einer Lotsize von 0,0056. Meine alten Trades hatte ich vorher fast alle geschlossen, sodass ich nach Weihnachten fast wieder mit 0 Trades begonnen habe.
Die letzten 2 Wochen waren mega. Es wurden viele Trades eröffnet, die fast ausnahmslos ins Plus gelaufen sind.
Heute dann die Ankündigung zur Brexit-Abstimmung, einem Ereignis, bei dem am Forex-Markt alles oder nichts passieren kann. Ich habe daraufhin vorsorglich alle Trades geschlossen, bevor mich die Gier überkommt und die schönen Gewinne wieder auffrisst. Mit den Gewinnen kann ich nun die nächsten 4 Monate meine F4C-Signale bezahlen...

Das ist sicherlich ein Extrembeispiel mit glücklichen Umständen am Markt. Dennoch kann es funktionieren, auch mit 1.000 Euro Einsatz.
Wer mit niedrigem Einsatz tradet sollte die Gewinne erstmal im Account belassen und sich nicht sofort auszahlen lassen, damit sich das Guthaben vermehrt. Nach einem halben Jahr (also 4 bezahlten Monaten) könnt ihr mal Kassensturz machen, dann könnte es sich bereits rentieren...

Ich Trade selber mit meinem Teampartner, und weiß ungefähr was man am Markt so erzielen kann. Wenn ein Broker einem Bonus gibt ist das natürlich gut für das Konto, weil man das Risikomanagement gut einkalkulieren kann. Ich persönlich konnte mit 1000€ nichts anfangen, weil der Markt nicht immer freundlich ist und immer einem Gewinn beschert, daher legte ich direkt mit 5k los, wo sich der unterschied auch sehen lies. Meine Kommentare sind bezogen auf mich, aufrund Erfahrungen am Markt, will weder Jemanden schlecht darstellen noch verletzen. Lächeln

Mfg Joe Lächeln
Top
Klar, je mehr Einsatz desto besser. Unerfahrene können mit kleinem Einsatz auf einem Centkonto auch was reißen und sich ausprobieren. Das wirft vielleicht nicht so viel Profit ab, ein Totalverlust tut ob des kleinen Einsatzes dafür auch weniger weh.
Weniger als 1.000 Euro sollten es für diese Strategie nicht sein.
Top
Da hast du vollkommen recht.
Mit Geduld und der richtigen Strategie kann man auch mit kleinen Konten dennoch kleine Gewinne erzielen. Positiv
Top
Also ich schließe ab 35 Euro Gewinn mit 0.01l meine Trades eigenhändig
Top
Hallo Miteinander,

es ist Ok, wenn es mal zu einem Vergleich vom Thema abweicht, doch bitte bleibt beim eigentlichen Thema und das ist F4C.

Gerne darf ein neues Thema eröffnet werden zu dem Thema mit wie viel € es sich lohnt beim Trading los zu legen.
Top
(11.01.2019, 00:55)Whiteknight schrieb: Gerne darf ein neues Thema eröffnet werden zu dem Thema mit wie viel € es sich lohnt beim Trading los zu legen.

Die Aussagen bezogen sich doch alle darauf, ab wie viel € es sich lohnt, bei F4C loszulegen?!?
Top
So mal zur Info. Bin seit Ende November dabei. Momentan sind 63 Trades offen. Davon nur einer (!!!!) im Minus. Bei den restlichen habe ich ein Plus von knapp 760 Euro, bei einem Einsatz von 0,01lot. Durch geschlossene Trades konmte ich schon knapp 300 Euro Gewinn machen. Bin mit 1000 Euro gestartet.

Also Leute, das hier funktioniert!!!
Top
Dh du hast in ca 2 Monaten 100% Gewinn gemacht sofern du die offenen trades jetzt schließt?
Top
@lexx87: Bei welchem Broker bist Du?
Top
(11.01.2019, 12:26)Flyboy schrieb: Dh du hast in ca 2 Monaten 100% Gewinn gemacht sofern du die offenen trades jetzt schließt?

Ich kann bestätigen, dass die Signale gerade außerordentlich gut bzw. lukrativ sind. Auch der Account im Selbstversuch hat eine positive Equity von derzeit 11% mit den Signalen von allein letzter (halber) Woche. (Dazu heute Nacht mehr im entsprechenden Thread)

Was bei lexx hinzukommt: er tradet mit erhöhtem Risiko bzw. eigentlich zu hoher Lotsize. Empfohlen für 0,01L sind 2500 Euro Kapital aufwärts. In einem Standard-Account kommt man aber nicht unter 0,01 Lot, dafür müsste man in einen Cent-Account wechseln. Die erhöhte Risikobereitschaft hat sich diesmal ausgezahlt, kann sich aber jederzeit auch drehen. Ich hatte auch so begonnen (1000 Euro/0,01Lot) und meine offenen Positionen waren über 700 Euro im Minus, daher bin ich in einen Cent-Account gewechselt.
Top
Ja ich hätte 100% Gewinn wenn ich alle schließen würde. Wie schon mal gesagt, ich schließe Trades seit ein paar Tagen ab 35 Euro Gewinn eigenhändig.. Geh da auf Nummer sicher. Hab bewusst mit 1000 Euro angefangen, und war mir des Risikos bewusst.

Ich bin bei Vantagefx.
Top
(11.01.2019, 11:28)lexx87 schrieb: Also Leute, das hier funktioniert!!!
Es mag momentan funktionieren. Daraus kann man keinesweges schliessen, dass es z.B. auch nur über 6 - 12 Monate funktioniert. Die von F4C gezeigte Performance ist für mich kein Beweis, da nicht überprüfbar. Genaugenommen begann der Performancebeweis erst mit dem Selbstversuch von Investlinda seit dem 2.1.19, siehe hier: https://x-invest.net/forum/thread-forex-forex4charity-im-selbstversuch-funktioniert-das-wirklich
(11.01.2019, 12:43)investlinda schrieb: Die erhöhte Risikobereitschaft hat sich diesmal ausgezahlt, kann sich aber jederzeit auch drehen. Ich hatte auch so begonnen (1000 Euro/0,01Lot) und meine offenen Positionen waren über 700 Euro im Minus, daher bin ich in einen Cent-Account gewechselt.
Selbst für einen 2500 EUR-Account wären über 700 Minus (entspricht einem Drawdown von 28%) zu viel, bzw. deuten darauf hin wie fragil die zugrundeliegende Strategie ist.
Ich bleibe skeptisch. Wer eine wirklich gute Strategie hat, hat es nicht nötig diese marktschreierisch zu vermarkten, noch dazu im Provisionssystem!
Top
Ich bin zufrieden. Mehr als 1000 Euro investiere ich in kein Programm mehr. Wenn es weg sein sollte, ist es weg. No risk, no fun
Top
Unser Ergebnis der letzten Woche (KW02):




Gesamtgewinn 461 Pips.

0 Trades neu eröffnet

2 Trades geschlossen.

Davon waren 0 Verlusttrades und 2 Gewinnertrades.

Die Details gibt es hier:

https://youtu.be/Vik0p0j7igM
Top


Werbung



Themeninformation
  • Ersteller: steffen
  • Ansichten: 15811
  • Beiträge: 155
  • Abonnenten: 37
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Projektbewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Update-Shoutbox

Die letzten Updates auf X-Invest:

Alle Updates