Alles nur ein Hype?

ID Status Datum Public/Private Thema
#2693 Geschlossen public High Yield Investment Programme
Fragender
Lesezeit: 1 Minute

Ist die “HYIP-Szene” überhaupt seriös? Werden hier wirklich Erträge erwirtschaftet oder weiß jeder “Investor”, daß er nur an einem Geldspiel (Umverteilungsprogramm) teilnimmt und hofft, unter den Ersten zu sein…?

1+
Berater
Lesezeit: 6 Minuten

Hallo,

vielen Dank für deine direkte Frage! Du bekommst eine direkte Antwort! 😀

Es kommt drauf an was du mit HYIP Szene meinst. Es gibt den TEIL des HYIP Markts, wo alle wissen, dass sie an einer Geldumverteilung teilnehmen, aber das macht weder den ganzen HYIP Markt aus und erst recht nicht den ganzen Programm-Markt!

Daher steckt in deiner Frage mehr als eine drin. Um alles wahrheitsgemäß zu beantworten, müssen wir sie etwas auseinander nehmen, das “oder” der Frage eliminieren und auf 3 Aspekte einzeln eingehen:

Aspekt 1: Ist die “HYIP-Szene” überhaupt seriös?

Schränken wir uns auf die “HYIP Szene” ein die du meinst, so kann die Frage nach der “Seriosität” mit Nein beantwortet werden, weil es sich immer um ein Ponzi-Schema handelt. Gemeint sind die typisch aussehenden Programme mit hohen Renditen und einem auffälligen Design. Diese versuchen nicht einmal etwas zu erwirtschaften. Das ist einigen bekannt, aber nicht allen.

Problem ist, die meisten suchen nach so einer Aussage nach Programmen, die etwas erwirtschaften, weil sie damit Seriosität verbinden (erste Falle). Später merkt man, dass auch selbsternannte Anti-HYIPs nicht seriös sind. Wenige versuchen etwas zu erwirtschaften, aber scheitern daran. Andere geben es auch nur wieder vor.

Häufiger Denkfehler: “HYIP” wäre ein Synonym für “Ponzi”. Das ist falsch. HYIP bedeutet einfach nur “High Yield Investment Program”. HYIPs sind eine Programmart, so wie “Ad Sharing Revenue Programs”.

Unter allen Arten findet man Programme die von Anfang an als Ponzi konzipiert sind, unabhängig davon ob der Betreiber es selber weiß oder nicht. Der Rest durchläuft trotzdem die Lebensphasen eines Ponzis (in Relation zu den angebotenen Renditen weder schneller, noch langsamer).

Somit habe ich den ersten Teil deiner Frage beantwortet: “Ist die “HYIP-Szene” überhaupt seriös?” – Nein, und alles andere auch nicht, vor allen Dingen wenn du Seriosität mit Nachhaltigkeit verbindest.

Aspekt 2: Werden hier wirklich Erträge erwirtschaftet?

Nun ist unser Blick ausgeweitet: Der Markt ist größer als es Anfangs scheint. Wonach du fragst, ist in Wirklichkeit die “Programm-Szene”. Du fragst nämlich, ob es Programme gibt, die etwas erwirtschaften und das ist eine globale Frage, nicht nur für die HYIP Szene.

Unabhängig der “Szene” und der Programmart, ist es bei jedem Programm unterschiedlich schwer diese Frage zu beantworten. Bei einigen Programmen ist es offensichtlicher, dass nichts erwirtschaftet wird. Andere verschleiern es besser. Der Szene erfahrener Leute eines jeden Markts fällt das leichter auf und den Neulingen nicht, egal für welche Programmart sie sich interessieren.

Es wäre falsch, alle Programme bei denen es auffällt, in den Topf der “HYIP Szene” zu schmeißen.

Ob es im gesamten Markt überhaupt Programme gibt, die etwas erwirtschaften, fragen sich viele tagtäglich programmarten-übergreifend. Nur so kann der Markt überhaupt existieren (unten erklärt).

Ich habe nach über einer Dekade für mich das Fazit gezogen, dass der Unterschied zwischen solchen Programmen und Ponzis viel kleiner wäre als man denkt. Letztlich sterben sie alle auf die selbe Weise. Das liegt an der Beschaffenheit des Geldsystems, der Psychologie des Menschen und am Wachstum.

Das könnte man an dieser Stelle noch lange weiter führen. Perspektiven auf weitere Fragen könnten dabei analysiert werden: “Erwirtschaftet ein Programm das tradet etwas?” oder “Erwirtschaftet ein Trader etwas?”, bzw. “Ist der Crypto-/Forex-Handel nicht auch nur eine Geldumverteilung”? etc. pp.

Bei jedem System, das überdurchschnittliche Renditen bietet, muss die Seriosität, Nachhaltigkeit und Realität der Wirtschaft in Frage gestellt werden.

Aspekt 3: Weiß jeder in der HYIP Szene, er nimmt an einer Geldumverteilung teil (wo er hofft zu den Ersten zu gehören)?

Brechen wir es zum Schluss runter und sagen, kein Programm erwirtschaftet etwas. Alle Programme haben die selbe Wirkung auf die Menschen, alle durchlaufen die Programm-Lebensphasen und bei allen wird Geld umverteilt.

Zählen wir die Programme dazu, die versuchen, mehr als ein in sich geschlossener Ponzi zu sein und daran scheitern. Zählen wir die vielen dazu, die es nur vorgeben. Und die wenigen, die es kurz schaffen, aber durch verzögerte Geldflüsse zu einem Ponzi werden. Zählen wir alle hinzu, die durch das eigene unkontrolliertes Wachstum die selben Lebensphasen durchlaufen. Zählen wir die restlichen hinzu, die etwas aus einer externen Geldumverteilung heraus “erwirtschaften”, bis sich dieser Strom erschöpft. Bleibt noch etwas übrig?

Solang die Mehrheit verlockt ist mit “vielleicht” zu antworten, kann es keinen gänzlich spielerischen Markt geben. Das scheint nur im informierten Marktteil, der sich auch als “Szene” empfinden lässt.

Es gibt HYIPs die sich nur in diesem Marktteil ausbreiten. Deren Admins klagen nachträglich darüber, dass sie früh schließen mussten, da “zu wenig rein kam”. Ihnen fehlt die größte Zielgruppe des Marktes. Diese ist vom aktuellen Glauben was real ist abhängig.

Ohne die Menschen die darauf reagieren, gäbe es viel zu wenig Geldfluss, um Gründer und Gewinner zu versorgen und nach den Ersten würde niemand mehr nachkommen. Ein ganzer Markt wo sich alle des “Spiels” bewusst wären, ist eine schöne Vorstellung, aber somit unrealistisch.

Es ist ganz simpel: Es gibt eine Nachfrage nach der Illusion von Systemen die überdurchschnittliche Renditen für dich erwirtschaften. Das dazugehörige Angebot dieses Markts ist die Antwort.

Daher will dich fast jedes Programm zu dem oben genannten “vielleicht” verlocken. Schließlich braucht fast jeder Mensch eine Ausrede, um mit gutem Gewissen an einer Geldumverteilung teilzunehmen. 😉 Letztes Jahr waren es Crypto-Währungen, aktuell geht der Programm-Markt wieder in Richtung Forex.

Es wird immer Leute geben die früher dabei sind und mehr gewinnen und welche, die später dabei sind und weniger gewinnen. Und die meisten werden immer zu spät dran sein und ihr Geld an die Gewinner und andere Instanzen abgeben. Das ist im Forex-Markt so, das war bei Bitcoin so und das wird in der Programm-Szene so bleiben.

Dabei zeigt sich immer, dass sich die Ersten den Marktbedingungen bewusster waren. Doch genau das sollte man anstreben, wenn man gewinnen will. Das ist überall so. Wer will schon als letzter ins Ziel?

Wie heißt es so schön: “Dein allererstes Rennen hast du auch gewonnen.”

Immer kann man nicht gewinnen. Jeder verliert mal. Doch der Gewinner erzeugt einen besseren Schnitt!

Manche haben zwar eine Weile Glück, doch Hoffnung reicht auf Dauer nicht aus. Es geht viel mehr um Verständnis, Fähigkeit und Gespür, egal an welchem Geldumverteilungs-Markt man teilnehmen will.

Also: Nein, nicht jeder weiß, dass er an einer Geldspiel teilnimmt, sondern potentiell nur die Gewinner. Bei jeder Geldumverteilung gewinnen die wenigsten, auch wenn Enttäuschte oft glauben, dass es nur bei HYIPs so wäre. Daher muss man sich seinen Vorteil verschaffen.

Genau darum dreht sich diese Akademie: Das Beste aus dem machen was gegeben ist.

Liebe Grüße, Peter

PS. Solltest etwas nicht ganz verstanden haben, scheue bitte nicht einfach nachzuhaken.

2+
Berater
Lesezeit: 1 Minute

Hallo, gibt es hierzu noch eine Nachfrage oder kann das Ticket geschlossen werden?

0

Noch Fragen? Du willst mehr wissen?

Das Ticket wurde geschlossen. Wenn du das Gefühl hast, dass dein Problem nicht gelöst wurde, oder dir etwas neues im Bezug zu diesem Ticket eingefallen ist, kannst du das Ticket wieder eröffnen, indem du diesen Link klickst.