Themeninformation
  • Ersteller: Usercontent
  • Ansichten: 17343
  • Beiträge: 135
  • Abonnenten: 4
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 1
Kostenlos Anmelden 

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Twitter

Facebook

Werbung

Werbung

"[Diskussion] EUR/USD - Analysen und Diskussionen" - Hauptbeitrag

Diskussion / Umfrage 
Hier können wir uns zum meistgehandelsten Währungspaar EUR/USD austauschen.

======================================================


EUR = Euro 


Der Euro ist die einheitliche Währung innerhalb der EU, wobei nicht alle Länder den Euro akzeptieren. 

Ab 1999 wurde der Euro zur Verrechnung von elektronischen Zahlungen verwendet. 

In Deutschland und anderen EU Ländern ist der Euro seit 2002 als Bargeld im Umlauf.
Der Euro ersetzte in Deutschland damit die Deutsche Mark.

Das Währungspaar EUR/USD gilt im FX Bereich als eines der Hauptpaare welche zudem auch über eine sehr hohe Volatilität verfügt. 
Antworten Top

"[Diskussion] EUR/USD - Analysen und Diskussionen" - Diskussion

Bin mit kleinem Risiko long im EUR/USD.

Trade läuft schon, Stop Loss: 1.0926, Take Profit 1.0980

Chance-Risiko-Verhältnis liegt bei etwa 1,5:1.
Antworten Top
Aktuelle Widerstands- und Unterstützungsmarken im EUR/USD für die Woche vom 14.12.2015 - 18.12.2015.

Unterstützung 2: 1,0693 Unterstützung 1: 1,0841 Widerstand 1: 1,1090 Widerstand 2: 1,1191

Pivotpunkt liegt bei 1,0942.
Antworten Top
Aktuelle Widerstands- und Unterstützungsmarken im EUR/USD für die Woche vom 21.12.2015 - 25.12.2015.

Unterstützung 2: 1,0647 Unterstützung 1: 1,0758 Widerstand 1: 1,1021 Widerstand 2: 1,1173

Pivotpunkt liegt bei 1,0910.
Antworten Top
Aktuelle Widerstands- und Unterstützungsmarken im EUR/USD für die Woche vom 04.01.2016 - 08.01.2016.

Unterstützung 2: 1,0748 Unterstützung 1: 1,0804 Widerstand 1: 1,0955 Widerstand 2: 1,1050

Pivotpunkt liegt bei 1,0899.
Antworten Top
Bin jetzt gerade bei 1,0747 short gegangen,

Stop Loss bei 1,0818, Take Profit liegt auf der 1,0620.

Chance-Risiko-Verhältnis: 1,8:1
Antworten Top
Diese Pending Order im EUR/USD gilt nur für den heutigen Handelstag:

Order-Typ: Sell Stop

Entry: 1,0855

Stop Loss: 1,0902

Take Profit: 1,0780

Chance-Risiko-Verhältnis: 1:1
Antworten Top
Aktuelle Widerstands- und Unterstützungsmarken im EUR/USD für die Woche vom 11.01.2016 - 15.01.2016.

Unterstützung 2: 1,0623 Unterstützung 1: 1,0777 Widerstand 1: 1,1017 Widerstand 2: 1,1103

Pivotpunkt liegt bei 1,0863.
Antworten Top
Aktuelle Widerstands- und Unterstützungsmarken im EUR/USD für die Woche vom 18.01.2016 - 22.01.2016.

Unterstützung 2: 1,0718 Unterstützung 1: 1,0817 Widerstand 1: 1,1001 Widerstand 2: 1,1086

Pivotpunkt liegt bei 1,0902.
Antworten Top
Es wird heute wieder recht schwierig werden, Euro-Crossings zu handeln.

Um 13:45 Uhr gibt es den Leitzinsentscheid der Europäischen Zentralbank,
und um 14:30 Uhr gibt es die Pressekonferenz der EZB mit Mario Draghi.

Hier wird wieder sehr genau auf die Wortwahl geachtet werden, und man
sollte eigentlich gar nicht im Markt positioniert sein, während diese
Pressekonferenz läuft.

Es ist mit erheblicher Volatilität, insbesondere während der Pressekonferenz
zu rechnen. Bestehende Positionen sollten eng abgesichert werden.
Antworten Top
Aktuelle Widerstands- und Unterstützungsmarken im EUR/USD für die Woche vom 25.01.2016 - 29.01.2016.

Unterstützung 2: 1,0650 Unterstützung 1: 1,0724 Widerstand 1: 1,0925 Widerstand 2: 1,1052

Pivotpunkt liegt bei 1,0851.
Antworten Top
Aktuelle Widerstands- und Unterstützungsmarken im EUR/USD für die Woche vom 01.02.2016 - 05.02.2016.

Unterstützung 2: 1,0680 Unterstützung 1: 1,0758 Widerstand 1: 1,0942 Widerstand 2: 1,1048

Pivotpunkt liegt bei 1,0864.
Antworten Top
Aktuelle Widerstands- und Unterstützungsmarken im EUR/USD für die Woche vom 08.02.2016 - 12.02.2016.

Unterstützung 2: 1,0638 Unterstützung 1: 1,0898 Widerstand 1: 1,1332 Widerstand 2: 1,1506

Pivotpunkt liegt bei 1,1072.
Antworten Top
Aktuelle Widerstands- und Unterstützungsmarken im EUR/USD für die Woche vom 15.02.2016 - 19.02.2016.

Unterstützung 2: 1,0947 Unterstützung 1: 1,1104 Widerstand 1: 1,1398 Widerstand 2: 1,1535

Pivotpunkt liegt bei 1,1241.
Antworten Top
Aktuelle Widerstands- und Unterstützungsmarken im EUR/USD für die Woche vom 14.03.2016 - 18.03.2016.

Unterstützung 2: 1,0664 Unterstützung 1: 1,1104 Widerstand 1: 1,1308 Widerstand 2: 1,1464

Pivotpunkt liegt bei 1,1064.
Antworten Top
Wegen des am Sonntag, den 04. Dezember 2016 in Italien stattfindenden Referendums, wurden von nahezu allen
Brokern entsprechende Änderungen der handelbaren Hebel und der Marginbestimmungen beschlossen.

Am besten sollte man heute Abend gar keine offenen Positionen mehr im Markt haben, um unnötige Risiken
zu vermeiden. Beispielhaft hier mal der Newsletter dazu von XM.com:

Externer Inhalt (z.B. Newsletter, E-Mails, Seiteninhalte):

Antworten Top
EUR / USD - Euro tickt niedriger, PMI der deutschen und Eurozone-Dienstleistungen innerhalb der Erwartungen

Der EUR / USD zeigt in der Montagsitzung eine begrenzte Bewegung. Derzeit notiert das Paar bei 1,1189, ein Minus von 0,11%. Auf der Veröffentlichungsfront stehen die PMI-Berichte für Services im Mittelpunkt. Der PMI für deutsche Dienstleistungen verbesserte sich auf 55,7 und lag damit knapp über der Schätzung von 55,6. Dies war die stärkste Punktzahl seit September. Die Veröffentlichung in der Eurozone sank auf 52,8, übertraf aber immer noch die Prognose von 52,5. Sentix Investor Confidence der Eurozone stieg auf 5,3 und lag damit deutlich über der Schätzung von 1,1. Die Einzelhandelsumsätze verlangsamten sich ebenfalls auf 0,0% und lagen damit über der Schätzung von -0,1%. In den USA gibt es keine wirtschaftlichen Veröffentlichungen. Am Dienstag gibt es in den USA JOLTS Job Openings.

Die Inflation in der Eurozone wird im April voraussichtlich auf 1,7% steigen und ein 5-Monats-Hoch erreichen. Die stärkere Ablesung spiegelt die höheren Ölpreise wider, die zu höheren Preisen geführt haben. Die Inflation nähert sich dem EZB-Ziel von knapp 2 Prozent. Wenn sich der Aufwärtstrend fortsetzt, werden die EZB-Zinssetzer einige Überlegungen zur Erhöhung des Zinsniveaus in Betracht ziehen müssen. Die Bank gab kürzlich bekannt, dass keine Zinserhöhungen vor dem Frühjahr 2020 geplant waren. Diese zurückhaltende Haltung hat den Euro für Anleger weniger attraktiv gemacht. Der Euro ist seit Jahresbeginn um 2,4% gefallen.

In den USA endete die Woche mit gemischten Beschäftigungszahlen. Das Lohnwachstum stieg auf 0,2% und lag damit knapp unter der Schätzung von 0,3%. Nicht-Farmen-Payrolls funkelten jedoch auf 263 Tsd. Gegenüber 196 Tsd. Im Vormonat. Die Lesung übertraf leicht die Prognose von 181 Tausend. Trotz der starken Gehaltsabrechnung verzeichnete der Euro am Freitag leichte Gewinne.
Antworten Top

Werbung

Werbung

Werbung