Werbung

Steuern beim Online Investieren in Programme (Diskussion) - Hauptbeitrag

Diskussion / Umfrage 

Nach dem Kommentar von Parabellum hier zu lesen: http://x-invest.net/forum/thread-ist-investieren-in-programme-illegal?pid=6712#pid6712

(10.08.2015, 21:41)parabellum schrieb: Was ich mich schon ewig gefragt habe:

Wie versteuert ihr solche Erträge aus diesen eigentlich "Illegalen" Programmen. Oder eher gefragt, wenn ich mir plötzlich 10k auf mein Kto. auszahlen lasse fällt die ja auch iwie auf. oder?
Was für möglichkeiten hat man zusätzlich um ans Bare zu kommen. Ich weis jetzt nicht ob ich diese Frage überhaupt stellen darf. Aber mich würde es brennend intressieren.

Ich würde mich freuen falls wir alle gemeinsam über das Thema Steuern und versteuern auch reden könnten.

Aus rechtlichen Gründen sage ich hier gleich: Gänsefüßchen  Dies dient nicht der Steuerberatung.  Gänsefüßchen  Es sind lediglich Tipps. Weil wir ich denke mal keinen Steuerberater unter uns haben der dies offiziell nach WpHG , HGB etc nicht darf. Falls doch ist er hier gern eingeladen.

Die ersten Frage ist also von Parabellum:

Wie versteuert Ihr eure HYIPs earnings?
Antworten Top

Steuern beim Online Investieren in Programme (Diskussion) - Diskussion

#81
hatte das auch schon mirandar gefragt, aber kann ja nich schaden:
aufwendungen für die gewinnung von refs:
wie deklariert ihr die bzw müsst man das machen?
ablauf:
ich gebe einen ref geld damit er sich bei mir anmeldet bzw ich mache ihm ein angebot, wie RCB z.B.

wie müsste man das ins unternehmen einbringen, ihr könnt dem neuen ref ja keine rechnung schreiben. wäre ja praktisch eine "gutschrift für den ref" oder? einnahme-beleg/quittung für den ref oder wie könnte man das machen?
Antworten Top
#82
Ich kann dir auch nur empfehlen, zum Steuerberater zu gehen. Die Erstberatung kostet wahrscheinlich etwas Geld, aber hilft erstmal weiter alles in die richtige Richtung zu bringen.

Darüberhinaus würde ich dann sämtliche Steuersachen eh vom Steuerberater erledigen lassen, ok ich habe aufgrund meiner Firma eh schon einen, aber es hat einen Riesen-Vorteil.

Bei einer evtl. Steuerprüfung wandern die zu meinem Steuerberater, und setzen sich bei ihm ins Büro.

Denn ich habe natürlich keinen Platz, damit er bei mir im Büro arbeiten kann.
Antworten Top
#83
hab da eine tolle seite gefunden: kleinunternehmer.de (falls der link verboten ist bitte ich um entschuldigung)
da steht fast alles was man so wissen muss, umsaätze, rechnungen, pflichten, vorteile usw
Antworten Top
#84
Betrifft das Abkommen über den Austausch von Finanzdaten nur Banken, oder alle Anbieter die in irgendeiner weise Geld von "Kunden" haben (Broker, Paymentprozessoren wie ADV oder PM).
Ich habe nämlich keine Lust mir ein Konto in Afghanistan zu eröffnen Smile

nehme antworten auch gerne per pm Smile
Antworten Top
#85
Ich denke auch das so, der Weg der Einnahmen-Überschuss-Rechnung wie von MBLcapital beschrieben der richtige ist. Bin recht neu und werde das aber genau so auch praktizieren!
LG Dirk
Antworten Top
#86
Da ich noch "grün" hinter den Ohren bin betreffend dieses Thema
wie auch im Forum werde ich auf jeden Fall mit Interesse dieses Thema verfolgen.
Also in Österreich muss man 25% des Gewinns versteuern .
Wer das macht, und ob man das macht in ein anderen Punkt!
Antworten Top
Werbung
Werbung
#87
Könnte man nicht einfach all das Geld auf eCurrency verteilen. Wenn die jewalligen eCurrency Prepaid Kreditkarten anbieten , diese auch nutzen und beim Geldautomaten einfach Bares abheben um sich ein schönes Kopfkissen bauen?

Würde mich auf eure Meinung freuen.
Antworten Top
#88
ja, das ist die einfachste lösung bzw naheliegenste. einige hier machen sich das irgendwie alles zu schwer. wenn du mit dem bargeld nicht zuviel mist baust, dir dauernd teure klamotten laufst oder dein neues auto in bar bezahlst (5 stellig) dann sollte es kaum auffallen.
Antworten Top
#89
(15.05.2016, 16:18)siulin schrieb: Also in Österreich muss man 25% des Gewinns versteuern .
Wer das macht, und ob man das macht in ein anderen Punkt!

Bin mir nicht sicher, ob das mit den 25% so stimmt, oder ob es nicht unter die Einkommensteuer fällt, und damit bis zu 50% fällig wären.
Antworten Top
#90
da ist nun die frage, ob man bei investitionen unter der anlage KAP ja die Kapitalerträge versteuern kann ?

und ändert sich das wenn man zusätzlich wirbt ? (Vertrieb bzw. empfehlung gewerblich?)
Antworten Top
#91
wenn man wirbt gehst du einer gewinn-orientierten tätigkeit nach. das fällt nicht unter kapitalertragssteuer.
Antworten Top
#92
das habe ich gemeint, wenn wir nur investieren auch in hyip können wir das über die einkommensteuererklärung machen ansonsten wird ein zusätzliches gewerbe benötigt.
Die Fage dazu ist wird so etwas denn überhaupt geprüft? (bzw. ist es überhaupt möglich)
Antworten Top
Werbung
Werbung
#93
Dass du in hyips investierst würde ich besser nicht angeven. Wenn es sich um Eibe echte Firma handelt, zumindest scheinbar, sieht das schon anders aus
Antworten Top
#94
aber man gibt doch keine genauen firmen an, oder etwa doch?
Antworten Top
#95
(15.05.2016, 22:42)PeterQuelle schrieb:
(15.05.2016, 16:18)siulin schrieb: Also in Österreich muss man 25% des Gewinns versteuern .
Wer das macht, und ob man das macht in ein anderen Punkt!

Bin mir nicht sicher, ob das mit den 25% so stimmt, oder ob es nicht unter die Einkommensteuer fällt, und damit bis zu 50% fällig wären.

Es sind in Österreich seit heuer 27,5% Kapitalertragssteuer. Und wenn man nur investiert, fällt das auch unter diese Steuer (da man ja "nur" sein Geld und nicht seine "Arbeitskraft" einsetzt).

Anders verhällt es sich wenn man aktiv wirbt und dadurch Provisionen erhält, das würde dann (ab einer Gewissen Provisionshöhe) nur mehr über ein Gewerbe und die dadurch anfallenden Steuern zu regeln sein. Allerdings kann man dann auch einiges von der Steuer wieder absetzten (PC, Internetkosten, Strom, eventuell "Bürozeugs", usw.).

Wie gesagt, wenn es irgendwann mal soweit ist das man sooo viel monatlich verdient, kann man sich auch einen Steuerberater leisten der einen dann sehr gut helfen kann.

mfg
Manuel
Antworten Top
#96
Eine Frage, ich habe mich jetzt hier durchgelesen, bin bislang aber noch auf kein richtiges Ergebnis bekommen. Wenn ich beispielweise in einem Forum wie dieses Bitcoins kaufe/verkaufe/ und ab und zu mal PayPal auf mein GiroKonto sende um damit ggf neue Summen an Bitcoins zu kaufen, kriege ich da Probleme oder muss was angeben beim Finanzamt? Bin noch Schüler und es handelt sich um Summen zwischen 1 bis maximal 1-400€. Eventuell auch mal mehr. Ab wann würde ich Probleme bekommen?

Achja, wie ist es bei HYIPS mit täglicher Rendite? Bekomme durch HashOcean im Monat 180-210$ und wenn (falls) Business Angels noch den Monat aushält 120-140$. Dies hätte ich ja alles auf meinem Wallet. Muss da was von versteuert werden? Ich investiere ja mit meinem Taschengeld, wüsste nicht wieso ich da was melden soll! :p
Antworten Top
#97
1jahr, 600euro, fifo oder getrennte adressen: http://www.steuer-schutzbrief.de/bitcoins.html

8652euro: http://www.steuerklassen.com/steuerfreibetrag/
Antworten Top
#98
Wenn ich bspw mein gewinn auf payza bzw payeer auszahle kann ich doch bedenkenlos einkaufen gehen mit der jeweiligen prepaid karte.

Nur auf das eigene konto geld anweisen kann ab einer bestimmten summe zu fragen seitens der bank führen.

Und sollte mal spasseshalber einige millionen drauf sind dann wird es ja schwer nachzuweisen sein das man diese gewinne innerhalb 1 jahres erwirtschaftet hat.

Ich habe 3k€ überwiesen und werde auch 3k€ zurück auf meinem konto überweisen
Aber alles was darüber ist zählt ja schon als gewinn.
Antworten Top
Werbung
Werbung
#99
(09.06.2016, 10:16)Anilman92 schrieb: Wenn ich bspw mein gewinn auf payza bzw payeer auszahle kann ich doch bedenkenlos einkaufen gehen mit der jeweiligen prepaid karte.

Nur auf das eigene konto geld anweisen kann ab einer bestimmten summe zu fragen seitens der bank führen.

Gewinn ist Gewinn und muß versteuert werden, egal ob Du es auf einer Payza-Karte ist oder auf Deinem Deutschen Bankkonto. Beispiele gingen voraus, denn selbst Personen die Offshore-Firmen mit ausländischem Konto haben sind wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden, auch wenn es legal ist eine Offshore-Firma zu haben.
Ich selbst zahle meine BTCs auf ein Wallet ein, bei dem eine Masterkarte dran hängt, obwohl die Bank im Ausland sitzt, bin ich steuerpflichtig. Also führe ich Buchhaltung über alle getätigten Transaktionen, damit ich dem Finanzamt nachweisen kann, wann wo was transferiert wurde.
Antworten Top
genau. und weil der deutsche staat so pflichtbewusst mit unseren steuergeldern umgeht (berliner flughafen, elbphilharm., stuttgart 21, beamtenpensionen, diätenerhöhungen usw politiker: der einzige job in dem man fremde gelder verschleudern darf OHNE bestraft zu werden) macht das mit sicherheit jeder bürger.
und die wundern sich, warum sich das volk nicht mehr verstanden fühlt. die wirklich guten leute gehen nicht in die politik, die machen ihr eigenes ding oder gehen in die privatwirtschaft.
Antworten Top

    Gehe zu:


Steuern beim Online Investieren in Programme (Diskussion) - Schnellantwort

Nachricht
Gib hier deine Antwort zum Beitrag ein.


Achtung: Du musst dich erst anmelden, um in diesem Thema etwas posten zu können. Es ist kostenlos und wir senden keinen Spam!

Kostenlos Anmelden

Werbung

5 kürzlich aktive Themen dieses Bereichs
Thema Themenersteller Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage: § 16 UWG: Strafbare Werbung MrB0mb 3 780 16.11.2020, 20:32
Letzter Beitrag: AdminPeter
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage: Private Rentenvorsorge kündigen/auflösen/widerrufen StefanH 2 522 11.11.2020, 22:30
Letzter Beitrag: StefanH
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage: Empfehlungen zu Wallets NoPro 3 720 13.10.2020, 21:52
Letzter Beitrag: NoPro
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage: Auslandsüberweisungen Gebühren sparen? (TranserWise) sinexx 5 1.626 01.07.2020, 17:41
Letzter Beitrag: Bernhardt
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage: Wallet Anbieter raga321 8 1.726 08.05.2020, 14:58
Letzter Beitrag: EisWuerfel
Frage / Anfrage/ Umfrage Welche eCurrency ist dein Favorite? AdminPeter 19 9.743 08.05.2020, 14:27
Letzter Beitrag: David09
Frage / Anfrage/ Umfrage Frage: Wer kennt sich mit crex24.com aus? Bodi 6 2.037 26.04.2020, 20:04
Letzter Beitrag: Bodi