Themeninformation
  • Ersteller: DarkMelius
  • Ansichten: 885
  • Beiträge: 7
  • Abonnenten: 1
Auf sozialen Netzwerken teilen:
Themenleser: Gäste: 1
Kostenlos Anmelden 

Marktprotokoll
Alle anzeigen


Twitter

Facebook

Werbung

Werbung

"[Diskussion] Anlage im Baubereich gesucht" - Diskussion

#1
Diskussion / Umfrage 
Hey Leute,
ich suche nach einem ETF/Fonds im Bereich Bauwesen. Habt ihr da Ideen?
Ich möchte an der boomenden Baubranche teilnehmen und die derzeitige Marktlage gerne mitnehmen.
Antworten Top
#2
Hast du schon mal über Real Easte Investment Trusts kurz REITs nachgefacht ?
Gibt ja verschiedene u.a Healthcare welchen Krankenhäuser gehören, Wohnimmobilien, Seniorenstifte etc.

ETF's im Immo Bereich habe ich nur eine Handvoll gefunden, teilweise auch recht kleine und mit hoher Gesamtkostenquote
Antworten Top
#3
(13.09.2018, 21:56)Smart schrieb: Hast du schon mal über Real Easte Investment Trusts kurz REITs nachgefacht ?
Gibt ja verschiedene u.a Healthcare welchen Krankenhäuser gehören, Wohnimmobilien, Seniorenstifte etc.

ETF's im Immo Bereich habe ich nur eine Handvoll gefunden, teilweise auch recht kleine und mit hoher Gesamtkostenquote

Ich meine die Baubranche, also den Gebäude- und Straßenbau, nicht die Immobilienbranche. Die sind mir bei den jetzigen Preisen nicht so ganz geheuer. Bei einem Einsturz der Immobilienpreise machen da einige dicht. Die Baubranche boomt durch die hohen Investitionen in die Infrastruktur in Deutschland gerade sehr, da möchte ich partizipieren.
Antworten Top
#4
(13.09.2018, 22:26)DarkMelius schrieb: Ich meine die Baubranche, also den Gebäude- und Straßenbau, nicht die Immobilienbranche. Die sind mir bei den jetzigen Preisen nicht so ganz geheuer. Bei einem Einsturz der Immobilienpreise machen da einige dicht. Die Baubranche boomt durch die hohen Investitionen in die Infrastruktur in Deutschland gerade sehr, da möchte ich partizipieren.

Ach das meinst du Lächeln

Ja da habe ich inzwischen auch etwas gefunden nur hatte ich keine Zeit zu posten.
Wird Zeit das mal nachzuholen

Also ETF''s auf den Bausektor sprich Construction hab eich erstmal nur vier Stück gefunden


ComStage STOXX Europe 600 Construction & Materials NR UCITS ETF - Fondsgröße 6 Millionen EUR

iShares STOXX Europe 600 Construction & Materials UCITS ETF (DE) Fondsgröße 49 Millionen EUR

Lyxor STOXX Europe 600 Construction & Materials UCITS ETF EUR Fondsgröße 19 Millionen EUR

Lyxor STOXX Europe 600 Construction & Materials UCITS ETF EUR Fondsgröße 13 Millionen EUR


Fonds die speziell in der Baubranche unterwegs sind habe ich jetzt keine gefunden.

Wäre alternativ auch eine direkte Investition in Aktien von Baufirmen interessant ?
Antworten Top
#5
(16.09.2018, 16:37)Smart schrieb: Wäre alternativ auch eine direkte Investition in Aktien von Baufirmen interessant ?
Theoretisch schon, aber da fehlt natürlich die Streuung. Ich liebäugle da mit Vinci, die auch noch viele Parkhäuser in Großstädten haben, da kommt schon einiges an Einkommen rein.

(16.09.2018, 16:37)Smart schrieb: Also ETF''s auf dne Bausektor sprich Construction hab eich erstmal nur vier Stück gefunden


ComStage STOXX Europe 600 Construction & Materials NR UCITS ETF - Fondsgröße 6 Millionen EUR

iShares STOXX Europe 600 Construction & Materials UCITS ETF (DE) Fondsgröße 49 Millionen EUR

Lyxor STOXX Europe 600 Construction & Materials UCITS ETF EUR Fondsgröße 19 Millionen EUR

Lyxor STOXX Europe 600 Construction & Materials UCITS ETF EUR Fondsgröße 13 Millionen EUR

Ahh vielen Dank, genau sowas suche ich. Es sind alles ETFs, damit ist es ja eigentlich fast egal welchen man wählt.
Hast du irgendwelche im Depot oder irgendwelche Erfahrungen gemacht?
Antworten Top
#6
(13.09.2018, 22:26)DarkMelius schrieb:
(13.09.2018, 21:56)Smart schrieb: Hast du schon mal über Real Easte Investment Trusts kurz REITs nachgefacht ?
Gibt ja verschiedene u.a Healthcare welchen Krankenhäuser gehören, Wohnimmobilien, Seniorenstifte etc.

ETF's im Immo Bereich habe ich nur eine Handvoll gefunden, teilweise auch recht kleine und mit hoher Gesamtkostenquote

Ich meine die Baubranche, also den Gebäude- und Straßenbau, nicht die Immobilienbranche. Die sind mir bei den jetzigen Preisen nicht so ganz geheuer. Bei einem Einsturz der Immobilienpreise machen da einige dicht. Die Baubranche boomt durch die hohen Investitionen in die Infrastruktur in Deutschland gerade sehr, da möchte ich partizipieren.

Hallo Dark,

nur ein Gedanke: wenn die Immobilienpreise einstürtzen, sind die Bauunternehmen doch mindestens genau so stark betroffen... oder sehe ich das falsch?

lieben gruß
Antworten Top
#7
(09.10.2018, 20:36)RSM24 schrieb: Hallo Dark,

nur ein Gedanke: wenn die Immobilienpreise einstürtzen, sind die Bauunternehmen doch mindestens genau so stark betroffen... oder sehe ich das falsch?

lieben gruß

Hallo,

naja die Bauunternehmen sind ja meist in mehrere Bereiche gesplittet. Dementsprechend wird nur ein Bereich sinken, andere, wie zum Beispiel Straßenbau, könnten das eventuell abfedern.
Auch wenn die Immobilienpreise einstürzen und das Bauunternehmen rein auf Immobilienbau setzt, heißt dies nicht automatisch, dass die Konjunktur des Unternehmens sinken wird. Denn die Aufräge der Unternehmen sind ja das ausschlaggebende Mittel und diese können auch bei sinkenden Preisen steigen.
Denn wenn die Preise für Immobilien sinken, steigen wahrscheinlich die Auftragszahlen durch die günstigeren Kosten.

Ich bin aber eher an Unternehmen mit gesplitteten Bereichen interessiert.
Ich finde Straßenbau, zum Beispiel Vinci, sehr interessant.
Antworten Top
#8
(09.10.2018, 21:02)DarkMelius schrieb:
(09.10.2018, 20:36)RSM24 schrieb: Hallo Dark,

nur ein Gedanke: wenn die Immobilienpreise einstürtzen, sind die Bauunternehmen doch mindestens genau so stark betroffen... oder sehe ich das falsch?

lieben gruß

Hallo,

naja die Bauunternehmen sind ja meist in mehrere Bereiche gesplittet. Dementsprechend wird nur ein Bereich sinken, andere, wie zum Beispiel Straßenbau, könnten das eventuell abfedern.
Auch wenn die Immobilienpreise einstürzen und das Bauunternehmen rein auf Immobilienbau setzt, heißt dies nicht automatisch, dass die Konjunktur des Unternehmens sinken wird. Denn die Aufräge der Unternehmen sind ja das ausschlaggebende Mittel und diese können auch bei sinkenden Preisen steigen.
Denn wenn die Preise für Immobilien sinken, steigen wahrscheinlich die Auftragszahlen durch die günstigeren Kosten.

Ich bin aber eher an Unternehmen mit gesplitteten Bereichen interessiert.
Ich finde Straßenbau, zum Beispiel Vinci, sehr interessant.

Gute Argumente, jetzt machts Sinn, thx Lächeln
Antworten Top

Werbung

Werbung

Werbung